Diese Tipps helfen dir gegen Schwitzen!

Loading...

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!

 

Gerade jetzt wo es wieder richtig heiß wird, merken wir, wie sehr uns das Schwitzen nerven kann. Dein Körper möchte sich abkühlen und beginnt daher zu schwitzen. Es hängt von jedem Menschen ab, wie stark er schwitzt und leider hat man da keinen großen Einfluss drauf. Doch einige Tipps können dir trotzdem dabei helfen, die Hitze besser zu überstehen:

1- Viel trinken

Dass man bei Hitze besonders viel trinken muss, weißt du bestimmt schon. Daher solltest du es auch wirklich nicht ignorieren und nicht denken, dass du weniger schwitzt, wenn du nicht so viel trinkst. Das ist nämlich falsch. Also: viel trinken und lieber auf warme Getränke verzichten.

2- Gesunde Ernährung

Wenn du vielleicht ein paar Kilo zu viel hast, könnte es helfen, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Denn wenn du weniger Energie verbrauchen musst, dann schwitzt du auch weniger, da dein Körper nicht so sehr kühlen muss.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

Free

3- Die richtige Kleidung wählen

Am besten ist es, wenn du selbst ausprobierst, welche Klamotten sich bei der Hitze am besten für dich eignen. Denn beispielsweise lassen die Klamotten aus Baumwolle weniger unangenehme Gerüche zu doch sie nehmen mehr Schweiß auf. Bei Kleidung aus Kunstfasern ist es das Gegenteil.

4- Lockere Kleidung

Egal für welchen Stoff zu dich entscheidest, deine Klamotten sollten locker sitzen, damit der Schweiß besser verdunsten kann und dein Körper besser gekühlt wird.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

Loading...

5- Sport

Wenn du regelmäßig Sport treibst, werden deine Schweißdrüsen dadurch trainiert. Du tust deinem Körper dabei also nicht nur etwas Gutes, sondern schwitzt insgesamt auch weniger.

6- Antitranspirant

Antitranspirante sorgen dafür, dass du gar nicht erst schwitzt. Mithilfe von Salzen werden die Poren verstopft, aus denen der Schweiß abgesondert wird. Deodorant hingegen, hilft meist gegen Schweißgeruch aber verhindert nicht das Schwitzen selbst.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

7- Weniger Nikotin und Koffein

Nicht nur Koffein sondern auch Nikotin sorgen für mehr Schweißproduktion. Auch Alkohol kann dafür sorgen, jedoch wurde das noch nicht wirklich wissenschaftlich bewiesen. Übertreiben solltest du es natürlich trotzdem nicht.

8- Geduld

Auch wenn der Tipp dir jetzt gerade nicht viel bringen kann, solltest du wissen, dass sich im Laufe deines Lebens die Aktivität der Schweißdrüsen reduzieren. Somit schwitzen ältere Leute auch weniger, doch sind dagegen anfälliger für Überhitzung.

 

 

Fotoquelle: shutterstock.com


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

Free

Loading...