8 Gründe, warum Apfelessig in keinem Haushalt fehlen sollte

Loading...

Um von allen Vorteilen des Apfelessigs zu profitieren, ist auf die Qualität dieses Naturprodukts zu achten. Apfelessig kann sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden.

Apfelessig, der durch einen Fermentierungsprozess entsteht, wird nicht nur für gastronomische, sondern auch für gesundheitliche Zwecke eingesetzt. Durch die Fermentierung

Apfelessig wird vermutlich beriets seit dem Altertum als alternative Behandlung und Ernährungsergänzung verwendet, aber erst 1950 wurden die Wirkungen durch das Buch „Folk Medicine: A Vermont Doctor’s Guide to Good Health“ des Arztes D.C. Jarvis verbreitet.

Heute profitieren viele von den ausgezeichneten Qualitäten dieses Naturproduktes, das die Gesundheit fördert, beim Abnehmen helfen kann und auch verschiedenen Krankheiten vorbeugt.

Die Wirkung des Apfelessigs kann jedoch je nach Qualität variieren. Im Supermarkt gibt es meist nur pasteurisierte Erzeugnisse, die einen Großteil der Nährstoffe verloren haben.

Am besten wird rein biologischer, ungefilteter Apfelessig ohne weitere industrielle Verarbeitung verwendet.

In diesem Beitrag erfährst du, warum Apfelessig in jedem Haushalt nicht nur in der Küche vorhanden sein sollte. Lies weiter und finde mehr heraus!

1. Hilft beim Abnehmen

Die im Essig enthaltene Essigsäure unterstützt den Abbau von Fett und hilft im Allgemeinen beim Abnehmen.

Auch wenn es sich nicht um ein Wunderheilmittel handelt und man den Konsum nicht übertreiben darf, reduziert Apfelessig das Risiko von Fettleibigkeit, wenn er in die tägliche Ernährung miteinbezogen wird.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Verdünne zwei Löffel Apfelessig mit Wasser in einem Glas und nimm diese Mischung täglich auf nüchternen Magen zu dir.

2. Hilft bei Pilzinfektionen der Haut

Essig wirkt effizient gegen Candida albicans, einer der häufigsten Verursacher von Pilzinfektionen.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Gib zwei oder drei Tassen Essig in dein Badewasser und nimm darin ein ca. 15 minütiges Bad.
• Du kannst auch Apfelessig und Wasser zu gleichen Teilen mischen und diese Mischung mit Watte auf die betroffenen Zonen auftragen.

3. Lindert nächtliche Muskelkrämpfe

Nächtliche Muskelkrämpfe, von welchen oft die Beine betroffen sind, haben ihren Ursprung in einem Mangel an Kalium.

Apfelessig ist reich an diesem Mineralstoff, weshalb er vorbeugend gegen unangenehmen Muskelkrämpfe wirkt.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Gib zwei Löffel Essig in ein Glas lauwarmes Wasser und trinke es vor dem Schlafengehen.

4. Reguliert den Blutzuckerspiegel

Auch Patienten, die an Diabetes Typ 2 leiden, können von den Nährstoffen des Apfelessigs profitieren, da dieser dabei hilft, erhöhte Blutzuckerwerte in den Griff zu bekommen.

Loading...

Bei einem regelmäßigen Konsum vor dem Schlafengehen kann Apfelessig extreme Blutzuckerwerte um bis zu 6% verringern.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Verdünne zwei Löffel Apfelessig in einem Glas Wasser und nimm diese Mischung eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen ein.

5. Unterstützt die Verdauung

Apfelessig enthält Ballaststoffe, sogenannte Pektine, welche die Verdauung von Lebensmitteln unterstützten, für eine adäquate Aufnahme der Nährstoffe sorgen und Schadstoffe eliminieren.

Ein mäßiger Konsum beugt Verstopfungen vor und verhindert Beschwerden im Verdauungsapparat (beispielsweise Darmentzündung).

Wie erfolgt die Anwendung?

• Du kannst den Essig mit Wasser verdünnen oder als Salatdressing verwenden.

6. Erleichtert die Entfernung von Warzen

Die antiseptischen Eigenschaften des Essigs machen Apfelessig zu einem natürlichen Heilmittel gegen unästhetische Warzen.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Tauche ein Stück Watte in den Apfelessig und trage es mit einem Verband auf die betroffene Stelle auf.
• Wiederhole die Behandlung jede Nacht und in wenigen Tages wirst du bereits erste Erfolge sehen.

7. Verleiht Lebenskraft und Energie

Ein wenig Apfelessig verpasst deinem Körper einen Energieschub und stärkt deine physische und geistige Leistungsfähigkeit.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Gib zwei Löffel des Essigs in ein Glas kaltes Wasser und trinke diese Mischung, wenn du dich müde fühlst.

8. Reduziert das Erscheinen von Krampfadern

Auch wenn noch keine wissenschaftliche Studien diese Wirkung bestätigen, hat das Auftragen von Apfelessig auf Krampfadern einen positiven Effekt, indem die Durchblutung verbessert wird und Entzündungen gehemmt werden.

Wie erfolgt die Anwendung?

• Bereite eine Lösung mit zwei Teilen Essig und einem Teil Wasser zu. Tauche darin einen Verbandmull ein und verbinde damit die betroffenen Stellen.
• Lass den Essig für ca. 30 Minuten einwirken und trockne danach die Haut.
• Wiederhole diese Anwendung jeden Tag.

Apfelessig ist sehr vielseitig und hilft bei verschiedensten Beschwerden. Bei deinem nächsten Einkauf solltest du allerdings auch auf die Qualität des Apfelessigs achten!

Loading...