Mit diesen 6 einfachen Tricks brauchst du dich nicht mehr so oft rasieren. Das merk ich mir!

4. Klinge regelmäßig austauschen 

Ein sehr wichtiger Aspekt beim Rasieren ist natürlich auch die Schärfe der Klinge. Viele Menschen vergessen es, die Klinge in regelmäßigen Abständen auszutauschen, und wundern sich dann, dass die Haut nach dem Rasieren nicht glatt ist. Mit jedem Gebrauch stumpft jede Klinge ein bisschen ab. Nur mit einer scharfen Klinge können auch alle Haare beim Rasieren erwischt werden.

Pixabay

5. Peeling vor der Rasur

Ebenso wichtig für eine möglichst effektive Rasur ist ein vorausgegangenes Peeling. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen, die den Rasier daran hindern könnten, nah an der Haut entlangzugleiten und wirklich jedes Härchen zu erwischen. Dank Peeling kannst du bei der anschließenden Rasur sogar bereits eingewachsene Haare erwischen.

6. Vorher warm duschen 

Es klingt simpel und ist doch extrem wichtig. Vor der Rasur solltest du warm duschen oder zumindest deine Haut mit einem nassen Waschlappen einreiben. Dadurch werden die Poren geöffnet, die Härchen werden weicher. Das verhindert nicht nur nervige Rasierpickel, sondern der Rasierer kommt auch näher an die Haut heran und kann die Härchen besser abschneiden.

Nach dem Rasieren solltest du deine Haut mit einer Bodylotion verwöhnen, damit sie mit Feuchtigkeit versorgt wird und geschmeidig bleibt. Rasierpickel können mit Aloe-Vera-Gel behandelt werden.

Next Post
Loading...