Das sollte ein Schlüsseldienst kosten – So vermeiden Sie pure Abzocke

Loading...
Das sollte ein Schlüsseldienst kosten – So vermeiden Sie pure Abzocke

Sie wollen nur mal kurz zum Müll, die Tür fällt ins Schloss und schon haben Sie sich ausgesperrt. Da kann nur noch der Schlüsseldienst helfen. Der ist in der Regel aber unverschämt teuer. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, um einer Abzocke zu entgehen.

 

Wenn der Schlüssel von innen steckt

Jedem von uns ist es vermutlich schon einmal passiert: Man geht nur mal schnell zum Briefkasten oder Wäsche aufhängen und schwups fällt die Wohnungstür ins Schloss. Der Schlüssel liegt dann meistens sicher verwahrt in der Wohnung, ist verloren gegangen oder steckt in der Tür – allerdings von innen. In der Regel bleibt Ihnen in solch einer Situation nichts anderes übrig, als den Schlüsseldienst zu rufen. Denn selbst bekommt man die Tür meistens nicht wieder auf. Wer allerdings schon einmal auf den Türnotdienst zurückgreifen musste, weiß, dass die Handwerker ein kleines Vermögen verlangen, wenn sie Ihre Tür öffnen sollen. Unverschämt oder gerechtfertigt?

TippUm nicht auf eine solche Abzocke herein zu fallen, können Sie sich an einem Durchschnittspreis orientieren. Der variiert zwar von Bundesland zu Bundesland, befindet sich in der Regel aber zwischen 75 bis 100 Euro.<>
<>

Lassen Sie sich nicht übers Ohr hauen

Dass man den Schlüssel verliert oder sich ausschließt, kommt häufiger vor als man denkt. Und mindestens genauso oft werden die Kunden nach dem Anruf beim Türnotdienst erst einmal eine ganze Weile im Hausflur sitzen gelassen, bevor der Schlüsseldienst endlich eintrifft. Vereinbaren Sie daher am besten eine Ankunftszeit, bevor Sie den Auftrag erteilen. So umgehen Sie unnötige Wartezeiten. Sind die Handwerker dann bei der jeweiligen Adresse angekommen, verlangen Sie nicht selten Beträge im drei- bis vierstelligen Bereich, bevor Sie Ihre Tür öffnen. Schaut man sich die Rechnung einmal genauer an, wird man allerdings bemerken, dass ein Großteil der aufgeführten Posten frei erfunden und der hohe Beitrag damit nicht gerechtfertigt ist.

Darauf sollten Sie beim Anfordern eines Schlüsseldienstes achten

Wenn Sie sich tatsächlich ausgeschlossen haben und nur mit Hilfe eines Schlüsseldienstes Ihre Tür wieder öffnen können, sollten Sie im Vornherein auf einige Dinge achten, bevor Sie den Anruf tätigen. Im Idealfall wird der Preis nämlich schon am Telefon besprochen, damit Sie genau wissen, was finanziell auf Sie zukommt. Wir haben 6 Tipps für Sie zusammengetragen, mit denen Sie unnötigen Ärger und Kostenaufwand vermeiden können:

Tipp 1: Preise vergleichen

Auch wenn Sie ohne Schuhe, Jacke und Schlüssel vor Ihrer Wohnungstür stehen, sollten Sie nicht sofort in Panik verfallen. Bewahren Sie stattdessen einen kühlen Kopf und vergleichen im Internet erst einmal die Preise der verschiedenen Schlüsseldienste vor Ort. So können Sie der ersten Kostenfalle schon einmal aus dem Weg gehen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie einen Schlüsseldienst aus Ihrer direkten Umgebung auswählen. So vermeiden Sie nämlich übermäßige Benzinkosten und auch die Anfahrtszeiten sind kürzer.

(via www.betrugstest.com)

Tipp 2: Einen Festpreis vereinbaren

Wenn Sie mit dem Schlüsseldienst telefonieren, sollten Sie unbedingt einen verbindlichen Festpreis für das Öffnen der Tür vereinbaren. Dieser sollte eventuelle Zuschläge und auch die Anfahrtskosten beinhalten, damit es bei der Bezahlen später keine böse Überraschung gibt.

Tipp 3: Genau beschreiben, was passiert ist

Ist die Tür zu und Sie stehen davor, ist das natürlich eine unangenehme Situation. Trotzdem sollten am Telefon nicht vorschnell eine Türöffnung in Auftrag geben. Schildern Sie dem Handwerker stattdessen erst einmal genau, was passiert ist. Ist die Tür beispielsweise nur zugefallen oder verschlossen? Oder steckt der Schlüssel möglicherweise sogar von innen im Schloss? Für Sie macht das erst einmal keinen Unterschied, für den Schlüsseldienst und Ihren Geldbeutel aber schon. Erläutern Sie die Situation daher ganz genau, damit der Notdienst den Preis korrekt kalkulieren kann.

Loading...

Tipp 4: Zuschläge sind meist nicht erlaubt

Verlangt der Schlüsseldienst einen Zuschlag, darf er das nur tun, wenn er die Tür außerhalb der gängigen Geschäftszeiten öffnet – beispielsweise in der Nacht oder an einem Sonntag Abend. Berechnet er allerdings Sofortzuschläge, Spezialwerkzeugkosten oder Bereitstellungszuschläge, können Sie entspannt abwinken. Die sind gemäß eines Urteils von 2006 nämlich nicht erlaubt.

Tipp 5: Zahlen Sie nur den vereinbarten Preis

Ist die Tür erst einmal wieder geöffnet, ist die Erleichtung in der Regel groß. Bezahlen Sie trotzdem nicht vorschnell die Rechnung, sondern schauen Sie sich jeden einzelnen Posten genau an. Finden Sie Punkte, die Sie nicht vereinbart haben, streichen Sie sie und bezahlen nur die Leistung, die in Auftrag gegeben wurde. Und zwar nur zu dem am Telefon besprochenen Preis.

Tipp 6: Nicht zögern, die Polizei zu rufen

Verlangt der Handwerker einen höheren Preis als den vereinbarten und droht bei Nichtzahlung damit, Ihre Tür wieder zu verschließen, sollten Sie die Polizei rufen. In diesem Fall handelt es sich nämlich um Nötigung und die ist strafbar!

Treffen Sie Vorkehrungen

Wie Sie sehen, sollten Sie unbedingt ein paar Dinge beachten, bevor Sie die Türöffnung bei einem Schlüsseldienst in Auftrag geben. Kosten im mehrstelligen Bereich sind nämlich schlichtweg unverschämt und nicht gerechtfertigt. Um gar nicht erst in die Not zu kommen, einen Türnotdienst rufen zu müssen, sollten Sie einfach bei dem Nachbarn Ihres Vertrauens einen Zweitschlüssel bunkern. So haben Sie Zugang zu Ihrer Wohnung, auch wenn Sie sich unglücklicherweise einmal ausgeschlossen haben sollten.


<>

8 Zeichen, die auf ein Problem mit der Schilddrüse hinweisen !

Loading...