4 Methoden, wie du mit Kokosöl abnehmen kannst

Egal ob für eine streichelzarte Haut, als Haarkur gegen splissige Spitzen oder für weißere Zähne: Kokosöl ist ein echtes Wundermittel, wenn es um Schönheit geht.

Doch Kokosöl kann noch einiges mehr. Es ist nämlich auch ein echter Fatburner.

So hilft Kokosöl beim Abnehmen

Kokosöl gehört zu den gesunden Fetten und kann sogar beim Abnehmen helfen, wie verschiedene Untersuchungen gezeigt haben. So kann das Öl verhindern, dass Fett vom Körper gespeichert wird. Außerdem wirkt es als natürlicher Appetitzügler.

Der Grund: Kokosöl ist reich an gesättigten Fettsäuren, die der Körper besonders leicht und schnell verwerten, was wiederum bedeutet, dass man schneller und länger satt ist. Das ist aber noch nicht alles!

Durch das natürliche Öl wird außerdem der Stoffwechsel angeregt (für bis zu 24 Stunden) und die Fettverbrennung um das Dreifache (!) erhöht.

Allerdings gilt hier natürlich – wie auch bei anderen Lebensmitteln: nur in Maßen konsumieren. Dann aber wirkt Kokosöl als echter Fatburner!

Vier Arten, wie dir Kokosöl beim Abnehmen helfen kann

1. Iss einen Löffel Kokosöl pro Tag pur, um abzunehmen

Kokosöl wirkt zwar als Appetitzügler, das heißt aber nicht, dass es damit gleich auch total kalorienarm ist. Wie andere Öle auch, enthält Kokosöl gesättigte Fettsäuren. Deshalb solltest du es nur in moderaten Mengen zu dir nehmen. Wenn du es pur isst, ist 1 Esslöffel Kokosöl pro Tag völlig ausreichend, um schnell damit abzunehmen.

Du kannst auch zwei bis drei Esslöffel täglich nehmen  – mehr allerdings nicht.

2. Mische Kokosöl in Wasser oder Tee um abzunehmen

Dir schmeckt das Öl pur überhaupt nicht? Dann rühre einfach 1 Löffel Kokosöl in heißes Wasser (warmes Wasser am Morgen getrunken regt die Verdauung an) oder gib es in deinen Kräutertee. Kokosöl ist zwar zunächst fest, aber es schmilzt in warmen Getränken.

3. Ersetze andere Öle durch Kokosöl

Die beste und einfachste Methode, Kokosöl in deinen täglichen Speiseplan zu integrieren, ist damit zu kochen. Verwende es statt Butter oder Olivenöl in deinen Lieblingsrezepten. Funktioniert sogar bei Smoothies oder Desserts.

4. Nimm Kokosöl vor einer Mahlzeit zu dir

Wie eingangs bereits erwähnt, enthält Kokosöl gesättigte Fettsäuren. Diese besonderen Art von Fettsäure verhindert nicht nur, dass Fett vom Körper gespeichert wird, sondern wirkt auch als Appetitzügler. Der Grund: es sättigt schnell und lange, obwohl man eigentlich nicht viel gegessen hat. Also: 20 Minuten vor der Mahlzeit einen Löffel Kokosöl zu sich nehmen – und der Hunger ist quasi schon weg.

Loading...